Fernand Muller-Hornick (Luxembourg)

 

Kurzbiografie

Geboren 1947 in Luxemburg, verdiente seine Brötchen als Beamter der unteren Laufbahn beim Staat. Schreibt vorwiegend gesellschaftskritische Prosa, die oft ins Sarkastische mündet, fühlt sich stark zur österreichischen Literatur hingezogen.

Veröffentlichungen: u. a.: Zustände, Erzählungen, Darmstadt 1973. :Knecht oder die Liebe zu den Sternen, Roman, Zürich 1985. Sage nicht immer Mama zu meiner Mama, Erz. für Kinder, Luxemburg 1990.

.Beiträge in Anthologien, Literaturzeitschriften fast ausschließlich in Deutschland und Österreich, u.a. "Wiener Journal", "Protokolle" Wien, Maulkorb Dresden 2017, Experimenta, Bingen 2019. , Literatur und Kritik Salzburg, 2019, Veilchen, 2020., 2021. Mosaik, Salzburg 2021.  Textmanege, 2021.



Contact Fernand Muller-Hornick

 

Liste de sorte près: Date / Alphabet

TitleDateCatégorie
Die Kampagne11.05.2022Satire

Premier publication sur e-Stories.org 11.05.2022.

Toutes les droites appartiennent à son auteur.