Paul Rudolf Uhl

Die Stadt an drei Flüssen


       Muss mir’s  von der Seele schreiben
       nach der schlimmen Katastroph’…
       Kann nun sachlich nicht mehr bleiben,
       denn ich bin kein Philosoph.
 
       Hitzig mit dem  Schicksal hadern,
       dass uns Überflutung traf –
       wieder! – Will nicht nur salbadern…
       Haben wir verdient solch’  Straf’?
 
       Tückisch gurgelnd drangen Fluten
       in die Häuser – gnadenlos !
       Und die Sandsäcke, die guten,
       war’n  nur noch Verzierung bloß.
 
       Pegel sinkt… - Die Sonne! – Falter
       prangen, als sei nichts gescheh’n…
       Und ich schreib mein Höllenpsalter
       fluchend… Und die Tage geh’n…
 
       Wochenlang gilt’s, Schutt zu räumen,
       Schlamm. – Das Eigentum ist hin !
       Fast verzweifeln, auf sich bäumen,
       fragen: Wo ist da der Sinn?
 
       Helfen, trösten, neu beginnen,
       weil nichts andres übrig bleibt.
       Auch, wenn die Natur – von Sinnen –
       s gleiche Spiel bald wieder treibt…
 
       Jetzt auf Umzug insistieren
       ist, was die Vernunft uns rät.
       Bleiben heißt: erneut verlieren…
       Flut wird sicher wieder kommen !
       Dann zu handeln ist  zu spät !

 
                                                                          P.U. 05.06.13

 

Toutes les droites appartiennent à son auteur Il a été publié sur e-Stories.org par la demande de Paul Rudolf Uhl.
Publié sur e-Stories.org sur 06.06.2013.

 

L´auteur

 

Livre de Paul Rudolf Uhl:

cover

Ein Schelm von Paul Rudolf Uhl



„Ein Schelm“ umfasst 95 Gedichte auf 105 Seiten, Größe: 19,2 x 14,6 cm, Klebebindung, größtenteils farbig illustriert. Das Büchlein erscheint im Selbstverlag.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Commentaires de nos lecteurs (8)

Tout les commentaires de nos lecteurs!

Su opinión

Nos auteurs et e-Stories.org voudraient entendre ton avis! Mais tu dois commenter la nouvelle ou la poème et ne pas insulter nos auteurs personnellement!

Choisissez svp

Previous title Previous title

Fait cette nouvelle/poème violent la loi ou les règles de soumission d´e-Stories.org?
Svp faites-nous savoir!

Author: Changes could be made in our members-area!

More from category"La Vie" (Poèmes)

Other works from Paul Rudolf Uhl

Did you like it?
Please have a look at:

The Crisis - Paul Rudolf Uhl (Soucis)
Stars - Christiane Mielck-Retzdorff (La Vie)
Dans mon lit - Rainer Tiemann (Amour et Romantisme)